News‎ > ‎

Aufstieg in die Verbandsliga perfekt

veröffentlicht um 17.07.2015, 07:45 von Kai Mohr

Aufstieg in die Verbandsliga perfekt  – Damen des TC Schenefeld machen ihren Traum wahr!

 

8:0 Punkte, 23:1 Matches, 46:4 Sätze und 280:86 Spiele. Das sind die beeindruckenden Zahlen der Damen-Mannschaft des TC Schenefeld, die den Aufstieg in die Verbandsliga SH geschafft haben. Zu Beginn des Matches gegen den TSC Glashütte musste Lisa Steffens aus gesundheitlichen Gründen beim Stand von 4:6 und 0:1 aufgeben. Dann aber, legten Tina Bertermann mit 6:0, 6:1 und Julia Walter mit 6:3, 6:1 los. Den wichtigen 3. Matchpunkt errang Sinje Bellin im spannenden Match mit 6:2, 5:7 und Tie-Break mit 10:8.    Der Aufstieg war geschafft, da ein Unentschieden gereicht hätte. Die Doppel gingen beide mit Tina Bertermann/Sinje Bellin 6:1, 6:1 und Julia Walter/ Jana Panten mit 6:0, 7:6 an die Schenefelderinnen, die sich damit ihren Traum „Aufstieg in die Verbandsliga“ erfüllt haben. Foto: v.l. Jana Panten, Sinje Bellin, Tina Essen, Julia Wlter, Lisa Steffens

 


Die Damen50 des TC S erreichten gegen den TC St. Michaelisdonn ein 3:3 Unentschieden, das zum Schluss der Saison einen Sprung auf den 2.Platz der Bezirksliga bedeutete.  Margot Musfeld und Margret Peters holten die ersten Punkte, sowie Frauke Gasau den wichtigen 3. Punkt. Kirsten Lepthin konnte ihr Match leider nicht gewinnen, auch die anschließenden Doppel gingen für die Schenefelderinnen verloren, der Klassenerhalt aber war geschafft. Foto: v.l. Kirsten Lepthin, Frauke Gasau, Lilo Sievers, Margret Peters und Margot Musfeldt

Die zahlreichen Zuschauer auf der Anlage des TC Schenefeld waren mitgerissen von den überaus spannenden Spielen und somit wurde auch nicht mit Beifall gespart.


Die beiden letzten Punktspiele der Saison durch die 2. Herren und die Herren 30 konnten mit jeweils 2:4 nicht gewonnen werden.  Überaus spannend war das Spiel  von Carsten Woltmann, der sein Match im Tie-Break gewinnen konnte, das Beste was in dieser Saison von Nr. 4 Spielern gezeigt wurde, so überein-stimmend die mitgereisten Zuschauer und Mitspieler.

Wir freuen uns schon heute auf unser nächstes High-light, das 4-Dörfer-Turnier, das am 5. September in Schenefeld ausgetragen wird, so der 1. Vorsitzende Christian Gasau, auch hier erwarten wir wieder zahlreiche Zuschauer und spannende Spiele.“

Comments